GERDA TOBLER             KUNST           YOGA           
  freie Kunst           Sofie Honig           ein Bild zum Glück           Illustration           Kurse           Kontakt           


 
Übersicht freie Kunst | Kommentare

 

 

Linolschnitte
 
 

Entstehungsjahr

1985 -1990
Technik und Masse Linoldruck auf Papier, diverse kleine Masse, alle gedruckt auf Format A3, Auszüge aus verschiedenen Serien
   
 
Für diese Seite benötigen Sie einen aktuellen Flash Player.. Flash Player herunterladen.

 

Kommentare


(...) Als positive Überraschung soll Gerda Tobler (Zürich) erwähnt sein. Sie ist mit einer zehnteiligen Serie 'animus – mon amour’ in der Ausstellung vertreten. Der Grundgedanke ihrer Darstellungen ist der Umstand, dass wir häufig verletzen, was uns lieb ist, weil wir es zu sehr in Besitz nehmen.(...) Die zweiteiligen Linolschnitte sind mit viel Witz kreiert und künstlerisch hervorragend gestaltet. (...)
‚Appenzeller Zeitung’, 26.2.91, zur Ausstellung 'Appenzeller Kunst im Spektrum’, Hoferbad, Appenzell (AI) - ('Spektrum’ = Schweizer Kunstzeitschrift für Dichtung und Originalgrafik, Regensberg)

(...) Lockerungsübungen: Szenen am Wasser und vor dem TV spiegeln die Leichtigkeit, das humorvolle Entspannen (...) Der Zufall, in ländlicher Umgebung und zudem in der Nähe einer Tierkadaversammelstelle neue Erfahrungen zu sammeln, erklärt als Anstoss von aussen die Hinwendung zum Tier. Innerlich allerdings ist solche Entwicklung nicht als Wende zu sehen, denn in der grundsätzlich archaischen Art (...) liegen humane und animalische Ebenen ineinander verwoben, untrennbar. Auch dies eine Qualität ihrer Arbeit, die zeigt, dass ihr künstlerischer Weg der einer schlichten, unbestechlichen Wahrheitssuche ist.

Dr. Roland Mattes
, Kunstkritiker, St.Gallen, 1988

Alle Serien sind als Kleinstauflagen gedruckt; ein paar wenige, verbliebene Exemplare können entweder direkt bei mir persönlich oder bei der Edition Howeg, Zürich, bezogen werden www.editionhoweg.ch



nach oben
 

nach oben